Liebe Bürgerinnen und Bürger,

zum Jahreswechsel 2016/17 wachsen die Verbandsgemeinden Betzdorf und Gebhardshain endgültig zu unserer gemeinsamen Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain zusammen. Sechzehn Ortsgemeinde mit ihren unterschiedlichen Traditionen, Festen und jede mit ihrer ganz eigenen Geschichte, die Stadt Betzdorf und 26.000 Menschen auf 74 km2 – jeder mit seiner eigenen, persönlichen Geschichte, aber alle gerne hier „daheim“ – wachsen zusammen.

Gemeinsam mit meinem Gebhardshainer Bürgermeisterkollegen Konrad Schwan habe ich dazu im vergangenen Jahr einen Fusionsprozess in Gang gesetzt. Unsere Entscheidung war nicht nur richtig, sie war auch notwendig: In Zeiten einer immer weniger und zunehmend älter werdenden Bevölkerung, ist die Zusammenlegung zweier Verbandsgemeinden eine von vielen wichtigen Weichenstellungen, um für die Menschen vor Ort eine moderne, bürgernahe und dienstleistungsorientierte Verwaltung zu erhalten und ihre Zukunftsfähigkeit zu sichern.

Dieser Prozess nimmt nun mit der Wahl des ersten gemeinsamen Bürgermeisters und des ersten gemeinsamen Verbandsgemeinderates der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain erstmals ganz konkrete Formen an. Am 18. September 2016 entscheiden Sie darüber, wie wir ab jetzt gemeinsam in die Zukunft gehen.

Sie entscheiden, ob die Ortsgemeinden und die Stadt Betzdorf eine zukunftsfeste Verwaltung als starken Partner an ihre Seite bekommen, die ihre kommunalen Gestaltungsmöglichkeiten vor Ort sichert und sie in ihren Aufgaben unterstützt.

Sie entscheiden, ob Gebhardshain auch in der neuen Verbandsgemeinde Standort für eine moderne Verwaltung bleibt. Ich möchte ein serviceorientiertes Bürgerbüro schaffen, in dem Bürgernähe beim „Gang zum Amt“ Wirklichkeit wird.

Sie entscheiden, ob die herausfordernde Zeit der Umstrukturierung der Verwaltungen und des Fusionsprozesses der beiden Verbandsgemeinden zu einer Einheit mit der notwendigen Lebens- und Verwaltungserfahrung, besonnener Führungsstärke und einer wirklichen Idee für die neue Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain zum Wohle aller bewältigt wird.

Mit Verantwortung, Leidenschaft, Augenmaß und gemeinsam mit Ihnen, liebe Bürgerinnen und Bürger, möchte ich diese Herausforderungen gerne angehen. Ein großes Stück Arbeit liegt vor uns. Packen wir es an – ab jetzt gemeinsam. Dafür bitte ich Sie am 18. September ganz herzlich um Ihre Stimme!

Herzlichst Ihr